Karriere

Werde Stampin’ Up! DemonstratorIn


Egal, ob Du nur für Dich und Deine Freunde und/oder Nachbarn Produkte bei Stampin’ Up! kaufen oder Dir nebenbei etwas dazu verdienen möchtest, der Einstieg als DemonstratorIn bei Stampin’ Up ist denkbar einfach und unkompliziert.

Du weist schon, was Du wissen möchtest? Dann klicke hier und registriere Dich!

Ich freue mich, Dir auf diesem Weg helfen zu können. Schau Dich bitte in Ruhe um, ich habe hier alles wichtige aufgeschrieben. 

Wenn am Ende noch Fragen sind stehe ich Dir natürlich jederzeit zur Verfügung um diese Fragen zu klären.

Was ist ein(e) Stampin’ Up! DemonstratorIn?


Als DemonstratorIn für Stampin’ Up! führst Du die Produkte aus den Katalogen vor und verkaufst sie. Das kannst Du im Rahmen von Workshops mit Freunden, Bekannten oder Fremden tun oder aber online z.B. in einem Blog oder in Videos bei Youtube. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die beste Voraussetzung ist natürlich wenn du selbst gerne mit den Produkten von Stampin’ Up! bastelst, denn dann geht dir alles viel leichter von der Hand.

 

Wie funktioniert ein Workshop?


Ein Workshop ist in aller Regel eine private Bastelveranstaltung bei der Du unter Freunden im kleinen Kreis die Produkte von Stampin’ Up! vorstellst und zusammen mit den anderen bastelst. Die Größe des Workshops, den Ort an dem er stattfindet so wie die Teilnehmer bestimmt ihr dabei selbst. Das können 5 Freunde am eigenen Wohnzimmertisch sein oder auch 20 Vereinsmitglieder im Nebenraum des Vereinsheims. Das bleibt ganz Dir und Deinen Möglichkeiten überlassen.

Wieviel kann ich verdienen?


Durch den Verkauf der Stampin’ Up!-Produkte erhältst Du eine direkte Provision ab 20% des Nettoverkaufspreises. Dazu kommen Bonuszahlungen für verschiedene Ziele und Teamprovisionen, wenn Du selbst ein Team aufbaust und betreust. Dein Gesamtverdienst hängt vorrangig davon ab, wieviel Du bereit bist dafür zu tun. Ebenso bekommst du auch die Vergünstigungen mit Shoppingvorteilen.

 

Wieviel muss ich verkaufen?


Um deinen Demonstratorenstatus zu erhalten musst du einen vierteljährlichen Mindestumsatz erreichen. Ob Du den Durch den Verkauf von Produkten oder durch Selbstversorgung erreichst ist egal. Dieser Mindestumsatz beträgt im Moment 360€. Darüberhinaus gibt es keinerlei Verkaufszwang- oder druck. Es bleibt Dir selbst überlassen wie Du Deine Tätigkeit als Stampin’ Up! Demonstrator gestaltest.

 

Was ist wenn ich den Umsatz nicht schaffe?


Wenn Du es im Quartal nicht schaffst, bekommst Du einen 4. Monat Zeit für den Mindestumsatz. Solltest Du es dann immer noch nicht geschafft haben, verlierst du den Status als aktive/r DemonstratorIn. Du musst weder Strafe zahlen noch irgendwas zurückgeben. Du kannst aber auch wieder neu einsteigen, Du beginnst aber dann von vorn.

Reicht das an Informationen oder brauchst Du noch mehr?  Schreibe mir deine noch verbleibenden Fragen an info@stempelmaus.de oder registriere Dich hier!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen